2020

#update 1. Juli 2020

Wir sind ein Haushalt …
und haben ein Anliegen:
Lesbische Sichtbarkeit

 

Der Dyke* March Berlin findet auch 2020 auf der Straße statt. Denn hier gehört das Eintreten für lesbische Sichtbarkeit hin – sichtbar, öffentlich und gemeinsam! 
Besonders in Krisenzeiten. Für die Demo wird es ein mit dem Gesundheitsamt 
abgestimmtes Hygienekonzept geben. Es gelten die aktuellen Verordnungen wie das Einhalten von Abstand und die Empfehlung, Masken zu tragen.
Die Demo hat eine kürzere Route und weder eine lange Ansammlungsphase noch eine größere Abschlussveranstaltung, um einen dicht gedrängten Menschenauflauf zu verhindern.

Das Orga-Team begrüßt in diesem Jahr besonders politische Statements auf Bannern oder Plakaten zum Thema Black Lives Matter! Willkommen bei der Demo sind alle Menschen, die sich zur lesbischen Community zählen oder ihre Anliegen unterstützen möchten und denen L-GBTQI- und Menschenrechte ein Anliegen sind.
Haltet euch bereit:

Samstag, 25. Juli

Start: 15 Uhr, Alexanderplatz (Neptunburnnen)
Ziel: Brandenburger Tor (Platz des 18. März)

Dyke* March Berlin bittet um Spenden.
Für die Durchführung der Demo und das Drumherum wird etwas Geld benötigt – für Flyer, Transparente und Banner, Lautsprecherwagen, Walki-Talkies der Ordnerinnen und Dekomatererial.

Bisher wurde diese Kosten weitgehend vom Orga-Team selbst und vom L-MAG Verlag Special Media aufgebracht.

Dieses Jahr bitten wir euch um Spenden dafür – im vollen Bewusstsein, dass derzeit wegen der Krise sehr viele Aktivitäten und Unternehmen auf Unterstützung angewiesen sind. Etwaige Überschüsse werden wir an die Community-Vereine spenden!
Danke für euere Unterstützung!

Das Dyke* March Team

Spende Jetzt